Montag, 15. Juni 2015

Mhhhhh... Erdbeeren!

Wer liebt sie nicht? Erdbeeren! Besonders jetzt im Juni schmecken sie himmlisch und sind nahezu auf jedem Blog zu finden - natürlich auch bei mir. Ich finde es toll, mit saisonalen Produkten zu arbeiten, denn so tun wir unser Umwelt etwas gutes und schöpfen neue Ideen aus der jeweiligen Jahreszeit. Nur wie die Erdbeeren verarbeiten? Pur - ein intensives Geschmackserlebnis ohne andere Einflüsse. Mit Sahne - herrlich fluffig. Mit Zucker bestreut - für noch mehr Süße. In Quark oder Joghurt - herrlich frisch. Lange habe ich überlegt, was ich Euch präsentieren kann, wo ich mich wieder so richtig austoben kann, meine Kreativitiät voll auslebe.
 
Doch manchmal sind die einfachsten Rezepte die besten, weil sie von Jedermann nachgebacken werden können, man nur ganz wenige Zutaten benötigt und sie absolut gelingsicher sind. So wie mein Rezept für diesen fruchtigen Erdbeerkuchen, serviert auf einer kleinen Gartenparty:

Freitag, 5. Juni 2015

Jedem Zauber wohnt ein Anfang inne...

oder wie war das doch gleich noch?

Letztes Jahr im August habe ich meinen Geburtstag unter dem Motto "Welcome to candyland" gefeiert. Es sollte bunt werden, süß und fröhlich. Eine Party mit etlichen Süßigkeiten, leckeren Cupcakes und einer üppigen Candybar. Bis zu meinem Geburtstag habe ich hin und wieder mal einen Rührkuchen gebacken, liebte Muffins, aber hätte niemals behauptet, dass Backen mein Hobby ist - schon gar nicht meine Passion! Das Backen machte mir zwar immer schon Spaß, ich probierte mich aber nie an neuen Sachen aus, suchte nie nach neuen Rezepten oder dachte mir etwas eigenes aus. Bis zu dem Tag, an dem ich merkte, dass ich das, was ich für meine Candyparty haben wollte, auch selbst machen kann, statt es in Auftrag zu geben...