Montag, 4. Januar 2016

Eine Geburtstagstorte

Hallo ihr Lieben,
ich freu mich ganz besonders beim Bloggeburstag der lieben Jasmin zusammen mit anderen Backbloggern dabei zu sein. Ich hoffe Jasmin so den Tag etwas zu versüßen. Als Jasmin mich fragte um ihr eine Geburtstagstorte zu backen, stimmte ich sofort zu, da sie eine meiner ersten Leserinnen überhaupt ist und ich ihr so auch dafür danken wollte.
 
 
Achja... ich bin übrigens Catherine und blogge seit Juni 2015 auf www.pieces-of-sugar.com! Bei mir findet ihr vor allem süße Teilchen in Form von Cupackes, Torten, Kleingebäck, Cremes und und und...schaut euch doch vielleicht mal die aktuelle Winterkategorie an! Dort Ihr findet bestimmt was zum Nachbacken, oder?
So und nun zu meiner Torte für Jasmin: Es ist ein Schokokuchen mit einer weiße Schokoladen-Himbeer Ganache! Ausserum ist eine graue Fondantschicht mit selbst modellierten BLüten, und der Fondant ist mittlerweile ne echte Seltenheit bei mir, doch für Jasmin wollte ich halt was ganz Besonderes zaubern! Das Rezept der Torte ist von Rosie von sweetapolita!
 
Zutaten für die Torte, im Original von sweetapolita:
  • 320 g Mehl
  • 480 g Zucker
  • 120 g Backkakao
  • 2 TL Natron
  • 2 TL Backpulver
  • Prise Salz
  • 350 ml Buttermilch
  • 240 ml heißer Kaffee
  • 180 ml Speiseöl (kein Olivenöl)
  • 3 große Eier
  • 1 TL Vanillepaste

Zubereitung der Torte:
Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Alle trockenen Zutaten miteinander in einer großen Schüssel vermengen. Anschließend Buttermilch, Eier, Speiseöl, Kaffee und Vanillepaste in einem separaten Behälter vermischen. Dann die flüssige Mischung unter Rühren in den Teig geben und darauf achten nicht zu viel umzurühren, gerade so, dass der Teig homogen ist. Nun den Teig in 3 vorgefettete Tortenformen (20er) aufteilen und für etwa 25 Minuten backen.

Zutaten für die Ganache:
  • 200 ml Sahne
  • 600 g weiße Schokolade
  • 80 g klein geschittene Himbeeren
  • (Fondant und Dekoration)

Die Schokolade mit einem Messer klein hacken und zur Seite stellen. Nun die Sahne einmal aufkochen lassen und von der Platte ziehen. Die Schokolade aufeinmal hinzugeben und nicht umrühren. Nach etwa 5 Minuten mit einem Schneebesen umrühren und dann für 15 Minuten stehen lassen. Nun die Himbeeren hinzufügen und beginnen die Torte einzustreichen, sowohl zwischen den Schichten also auch von außen!

Die Ganache ist anfangs noch ziemlich flüssig. Ich habe die Torte zuerst nur leicht eingedeckt, dann kalt gestellt, dann wieder eine dünne Schicht, wieder kalt gestellt und so weiter bis ich sie schön eingedeckt hatte. An sich kann man die Torte nun bereits beginnen zu verzieren oder man deckt sie mit Fondant ein!
Backt euch ein Stück dieses süßen Glücks! <3
Bis bald, Catherine