Mittwoch, 6. Januar 2016

Konfetti, Puderzucker und Brause - Happy Bloggeburtstag

Schön, dass Ihr da seid! Kommt rein, setzt Euch, nehmt Euch ein Glas Hugo und lasst uns feiern...



Heute ist es also endlich so weit: Der letzte Beitrag zum Bloggeburtstag steht an, ich darf Euch meinen Sweet Table zeigen, Euch von meiner Geburtstagstorte kosten lassen! Ich bin ganz aufgeregt ob es Euch gefällt, Euch schmeckt. 

Für meinen Sweet Table war von Anfang an klar: Rosa muss es sein, fruchtig und sehr süß! Inspirieren lassen habe ich mich von Jil Waxweiler, April Carter und Törtchenzeit. Ich habe verschiedene Rezepte zusammengebracht und das Ergebnis ist ein Naked Wildbeeren Cake, Vanille Cupcakes mit Johannisbeerfüllung und Wildbeerencremetopping, Brause Cupcakes (und die sind sowas von brausig!) und Mini Johannisbeergugel. Wild, frisch und zuckersüß eben....

Naked Wildbeeren Cake

Zutaten für einen 18cm und einen 15cm Boden (Originalrezept aus dem Buch Torten Deluxe - Himmlische Schichttorten für jede Gelegenheit von April Carter)
 
  • 500g Butter
  • 665g Zucker
  • 9 Eier
  • 665g Mehl
  • 6 TL Backpulver
  • 1 TL Salz
  • 2 TL Vanilleextrakt
  • 270ml Milch

Zubereitung: 
Den Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen. Je nachdem welche Formen Ihr benutzt, diese wie gewohnt einfetten oder mit Backpapier auslegen. Butter und Zucker schaumig schlagen, die Eier nach und nach dazu geben und alles weiter schaumig schlagen.

Mehl, Backpulver und Salz in eine Schüssel sieben und vermischen. Die Mehlmischung abwechselnd mit der Milch unter die Zucker-Butter-Ei-Masse rühren. Vanilleextrakt hinzugeben.

Den Teig gleichmäßig auf beide Backformen aufteilen und im Ofen ca. 60 - 70 Minuten backen. Stäbchenprobe nicht vergessen! 

Die Böden nach dem Backen gut auskühlen lassen und halbieren.






Zutaten für die Wildbeerencreme (Originalrezept aus dem Buch Deutschlands beste Hobbybäckerin von Jil Waxweiler)

  • 500g Naturjoghurt
  • 100g Puderzucker
  • 3 Päckchen Vanillezucker
  • 800ml Sahne
  • 1/2 Päckchen san-apart
  • 250g TK Waldbeeren

  • zusätzlich noch 300g Waldbeerenmarmelade

Zubereitung:
Die TK Waldbeeren auftauen und mit einem Mixer pürieren. Naturjoghurt, Puderzucker und Vanillezucker verrühren, die pürierten Waldbeeren hinzugeben, die Sahne mit san-apart steif schlagen und vorsichtig unter die Masse heben. Die Menge der Waldbeerencreme reicht zum Einstreichen der Böden für die Torte und zusätzlich noch für ca. 10 Cupcakes mit Johannisbeerfüllung.

Jetzt, da wir unsere Böden für den Naked Cake fertig gebacken haben und die Creme zubereitet haben, können wir die Komponenten zusammenfügen. Achtet darauf, dass Eure Böden auf allen Seiten glatt sind. Ist der Boden beim Backen zu weit aufgegangen? Schneidet den Huckel ab. Den oberen Teil des 18cm Bodens legt Ihr mit der Oberseite nach unten auf ein Cakeboard, sodass die angesschnittene, weiche Innenseite oben liegt. Streicht diese Seite erst mit der Waldbeerenmarmelade und danach mit der Creme ein und legt im Anschluss den unteren Teil des 18cm Bodens mit der glatten, harten Unterseite nach oben auf. Die Creme kann ganz leicht über den Rand hinaus gehen und muss nicht akurat bestreichen sein. Beim Naked Cake sind kleine Schönheitsfehler gewünscht!

Nun legt Ihr genau wie gerade die Oberseite des 15cm Bodens auf den 18cm Boden auf. Auch hier zeigt die weiche Innenseite des Bodens nach oben. Auch diesen Boden streicht Ihr zuerst mit Marmelade ein und anschließend mit der Creme. Den unteren Teil des 15cm Bodens legt Ihr wie gerade auch mit der glatten, harten Seite auf.

Nun könnt Ihr Euren Naked Cake nach belieben verzieren. Wenn Ihr wie ich mit echten Blumen arbeitet, müsst Ihr die angeschnittenen Stängel der Blumen mit Alufolie oder Frischhaltefolie bedecken, damit sie nicht in Berührung mit dem Kuchen kommen. Ein bisschen Puderzucker drüber und fertig!



Vanille Cupcakes mit Johannisbeerfüllung und Wildbeerencremetopping

Zutaten für ca. 12 Cupcakes:
  • 150g weiche Butter
  • 150g Zucker
  • 2 Eier
  • 200g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 150ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 1 Vanilleschote
  • 250g TK Johannisbeeren

Zubereitung:
Die Butter, den Zucker und die Eier schaumig aufschlagen. Das Mehl und das Backpulver mischen und zur Masse hinzufügen. Milch, Salz und das Mark der Vanilleschote zügig unterrühren. Die Förmchen zu 3/4 mit dem Teig füllen und im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad ca. 30 Minuten backen. Je nach Größe des Förmchens variiert auch die Menge der Cupcakes die Ihr mit dem Teig heraus bekommt.

Sobald die Cupcakes fertig gebacken und vollständig ausgekühlt sind, schneidet Ihr in die Mitte der Cupcakes eine Vertiefung für die Füllung. Lasst dabei den Boden der Cupcakes unberührt. Die aufgetauten Johannisbeeren pürieren und mit einem Löffel in die Vertiefung der Cupcakes füllen.

Im Anschluss setzt Ihr das Topping auf die Cupcakes. Ich habe hier den Rest der Waldbeerencreme vom Naked Cake benutzt. 



Ganz besonders habe ich mich über das Geschenk von FunBakery gefreut: Mein Logo als Cupcakeaufleger! Ist das nicht toll! Sie sehen dadurch gleich viel hübscher aus :) FunBakery stellt nicht nur individuelle Aufleger für Cupcakes her, sondern auch für Torten. Ein Blick lohnt sich also.



 Brause Cupcakes

 Zutaten für den Teig (für 12 Stück)
  • 125g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 125g Butter
  • 125g Zucker
  • 2 Eier
  • Lebensmittelfarbe in Rosa
  • 60g Zucker
  • Saft einer Zitrone

Zutaten für das Topping:
  • 125g weiche Butter
  • Saft und abgeriebene Schale von einer halben Zitrone
  • 250g Puderzucker
  • 2 EL San-apart
  • Lebensmittelfarbe in rosa
  • rosafarbene und weiße Zuckerperlen
  • rosafarbene Strohalme, gekürzt

Zubereitung:
Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Muffinform mit 12 Papierbackförmchen auslegen.

Mehl und Backpulver in eine Schüssel sieben, Butter, Zucker und Eier zugeben und glatt rühren. Etwas Lebensmittelfarbe hinzufügen. Hierbei müsst Ihr beachten, dass die Farbe beim Backen immer noch etwas heller wird. Nehmt also reichlich Farbe.

Den Teig auf die Förmchen verteilen und 15-20 Minuten backen. Während des Backens kocht Ihr langsam unter Rühren den Zucker mit dem Zitronensaft auf, bis der Zucker sich vollständig aufgelöst hat. Abkühlen lassen.

Die noch warmen Cupakes stecht Ihr an der Oberseite mehrfach mit einer Gabel ein und beträufelt sie großzügig mit dem Zitronensirup. Auskühlen lassen.

Für das Topping Butter, Zitronensaft und -schale in eine Schüssel geben und schaumig schlagen. Nach und nach den Puderzucker und das san-apart unterrühren. Zum Schluss etwas Lebensmittelfarbe hinzugeben.

Die Creme nun großzügig mit einem Messer auf den Cupcakes verteilen, dabei den Rand glatt streichen und mit Zuckerperlen dekorieren. Zum Schluss je einen Strohalm in jeden Cupcake stecken.



Mini Johannisbeergugel

Zutaten:
  • 1 Vanilleschote
  • 80g Butter
  • 70g Puderzucker
  • 2 kleines Ei
  • 50g Sahne
  • 1 TL Vanillezucker
  • 100g Mehl
  • 70g TK Johannisbeeren

Zubereitung:
Den Backofen auf 210 Grad vorheizen. Vanilleschote längst aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Die Butter erst mit Puderzucker, dann mit Vanillemark glatt rühren. Das Ei unterrühren und serhr schaumig schlagen. Die Sahne steif schlagen und unterheben.

Vanillezucker und Mehl sieben und nach und nach zur Masse geben. Die aufgetauten Johannisbeeren unter den Teig rühren.

Den Teig in die Mini Gugelhupfform füllen und ca. 25 Minuten backen. Anschließend aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen, herauslösen und mit Puderzucker bestäuben.







So, das waren nun alle Rezepte für meinen leckeren Sweet Table. Ich bin wahnsinnig stolz und es hat alles so köstlich geschmeckt! Die Waldbeerencreme ist sehr gut angekommen und mir persönlich haben die Brause Cupcakes unglaublich lecker geschmeckt, weil sie so sauer und süß sind. Mit viel Herzblut sind diese Leckereien entstanden und ich hoffe, sie inspirieren Euch für Eure nächste Geburtstagssause.

Ich möchte mich noch einmal ganz herzlich bei allen Gastbloggerinnen und Gastbloggern für die Unterstützung bedanken:

Die Jungs Torsten und Sascha von Die Jungs kochen und backen,
Belinda von Verzuckert,
Laura von The Bakery 2 go,
Nina von Küchenwirbel,
Anja von Meine Torteria,
Angelina von Die Teigfabrik,
Charlotte von Montag ist Backtag,
Anne von Zuckermoment,
Caro von BackLiebelei,
Catherine von Pieces of Sugar und
 
Ohne Euch wäre der Bloggeburtstag nur halb so schön geworden. Eure Kreationen haben mich für weitere Projekte inspiriert, einige habe ich sogar schon nachgebacken und Eure lieben Worte geben mir Motivation für viele weitere Tage in meiner Bäckerei.

Herzlichen Dank auch an meine Sponsoren für das Gewinnspiel zum Bloggeburtstag:


Ohne Eure Geschenke wäre ein Gewinnspiel in diesem Umfang niemals möglich gewesen! Und nun kommen wir zu den Gewinnerinnen und Gewinnern des Gewinnspiels:

heho74 darf sich über die Backhandschuhe freuen,
michellevanessa_t erhält das Buch von Stefanie Noé und passend dazu ein paar Utensilien,
linafischii erhält den GreenGate-Gruß aus dem Freudentanz-Lädchen,
fraunomnom erhält ein Utensilien-Set rund um die Marmelade,
peasbitch erhält ein Utensilien-Set rund um Fondant,
Renata Matz darf sich über das vintage Regal von Pepima freuen und
laryloves erhält ein Set rund um die Gugelbackform!
 
 
Herzlichen Glückwunsch!!!
 
 
Die Gewinnerinnen werden von mir in Kürze kontaktiert.
 
Ich danke Euch allen für Eurer Feedback, fürs Teilen, für Eure Likes in all den Sozialen Netzwerken. Es ist großartig wie viele Menschen ich erreichen kann und wie viele sich an meinen Kreationen erfreuen. Viele haben mir geschrieben, dass sie schon lange einiges Nachbacken - traut Euch und gebt mir ein Feedback! Lasst mir einen Kommentar da und schreibt mir, wie Euch mein Rezept gefallen hat.
 
Und nun genug gequatscht: Lasst uns feiern! Auf viele weitere schöne Jahre mit JESSMYNES BAKERY.

Grüße und Küsse,
Eure Jessmyne

 




1 Kommentar:

  1. Wow 💖 sieht unglaublich toll aus. Pink und rosa... die tollsten Farben überhaupt. Sieht alles saftig Fruchtig aus 😍 alles alles Liebe und Gute zum Bloggeburtstag! 🎉
    Schade dass ich kein Glück hatte aber vielleicht beim nächsten mal.
    Alles Liebe
    Franzi

    AntwortenLöschen